Vereinbaren Sie einen Beratungstermin bei uns! 04761 70013 info@praxis-mindermann.de
Beratungstermin vereinbaren

Ers­te Hil­fe

Manch­mal kann es vor­kom­men, dass etwas an der Zahn­span­ge kaputt­geht. Dann drückt oder piekst sie oder es bricht sogar ein Teil ab. Das ist zunächst kein Grund zur Panik. Erst ein­mal soll­te man Ruhe bewah­ren und her­aus­fin­den, was mit der Klam­mer nicht stimmt. Vie­le klei­ne­re Pro­ble­me kann man durch­aus selbst zu Hau­se lösen. Ein paar bestimm­te Hand­grif­fe und schon ist alles wie­der an Ort und Stel­le.

Hier haben wir eini­ge Ers­te-Hil­fe-Maß­nah­men auf­ge­führt und zei­gen, wie man sich bei klei­nen Zahn­span­gen­pro­ble­men selbst behilf­lich sein kann. Soll­te es sich jedoch um grö­ße­re Pro­ble­me han­deln, bit­te nicht selbst ver­su­chen, zu Hau­se Hand anzu­le­gen, son­dern direkt einen Ter­min in unse­rer Pra­xis ver­ein­ba­ren.

Sel­ber machen: Druck­stel­le

Stört ein Bra­cket und hin­ter­lässt eine unan­ge­neh­me Druck­stel­le im Mund? Hier kann schnell und leicht Abhil­fe geschaf­fen wer­den. Das Glei­che gilt bei schar­fen Kan­ten.

Mit einem Q-Tip oder Zell­stoff­ta­schen­tuch zunächst die betrof­fe­ne Stel­le trock­nen.

Eine klei­ne Wachs­ku­gel for­men.

Die­se am bes­ten mit­hil­fe des Zei­ge­fin­gers auf die stö­ren­de Stel­le set­zen und fest andrü­cken.

Nun kann die Druck­stel­le erst ein­mal abhei­len.
Beim nächs­ten Ter­min dann ger­ne Bescheid sagen und wir schau­en, wie wir Abhil­fe schaf­fen kön­nen.

Sel­ber machen: Ein Draht piekst

Piekst ein Draht in der Wan­ge oder an der Zun­ge, ist das auch kein Pro­blem! Gera­de bei fei­nen Dräh­ten, die wir zu Beginn der Behand­lung ein­set­zen, besteht die Mög­lich­keit, die­se zu kür­zen. Hier zei­gen wir ein paar Tricks.

Sowohl eine Nagel­sche­re als auch ein Nagel­knip­ser eig­nen sich her­vor­ra­gend zum Kür­zen von Dräh­ten.

Ein­fach die Sche­re oder den Knip­ser anset­zen und das piek­sen­de Drah­ten­de sau­ber abtren­nen und aus dem Mund ent­fer­nen.

Sel­ber machen: Bra­cket hat sich geöff­net

Bei vie­len Bra­ckets wird der Bogen/Draht durch eine Art Klap­pe (Clip) im soge­nann­ten Bra­ckets­lot gehal­ten. Soll­te sich die­se Klap­pe ein­mal geöff­net haben, kann sie leicht wie­der geschlos­sen wer­den.

Die Klap­pe hat sich geöff­net.

Dann ein­fach mit­hil­fe des Fin­gers bzw. Fin­ger­na­gels die­se geöff­ne­te Klap­pe in Rich­tung des Zahn­fleisches zuschie­ben. ACH­TUNG: Draht muss unter der Klap­pe sein!

Fer­tig!

Sel­ber machen: Draht raus

Soll­te es ein­mal der Fall sein, dass der Draht aus einem Bra­cket her­aus­ge­rutscht ist, dann stellt dies auch kein grö­ße­res Pro­blem dar. So etwas pas­siert meist bei den hin­ters­ten Bra­ckets, die auf den gro­ßen Backen­zäh­nen sit­zen. Hier gibt es gleich zwei Mög­lich­kei­ten, das Pro­blem zu behe­ben.

Man schnei­det zum Bei­spiel das über­ste­hen­de Drah­ten­de mit­hil­fe einer Nagel­sche­re oder eines Nagel­knip­sers ab (s.o. “Ein Draht piekst”).

Oder man fädelt das Drah­ten­de wie­der in das Bra­cket ein. Die Bra­ckets auf den gro­ßen Backen­zäh­nen kön­nen hier sogar über zwei Röhr­chen ver­fü­gen (klei­ne, sich seit­lich befin­den­de Öff­nun­gen). Da meist nur die fei­nen Dräh­te raus­rut­schen, die wir zu Beginn der Behand­lung benut­zen, ist es nicht so wich­tig, in wel­ches Röh­ren der Draht zurück­ge­steckt wird. Man kann sich hier die ein­fachs­te Mög­lich­keit aus­su­chen.

Ter­min ver­ein­ba­ren: Häkchen/Klammer abge­bro­chen

Ist an einer her­aus­nehm­ba­ren Zahn­span­ge ein Häk­chen abge­bro­chen, jedoch die Klam­mer selbst unbe­schä­digt, muss man nicht sofort in die Pra­xis kom­men. Vor­aus­set­zung ist jedoch, dass die gesam­te Appa­ra­tur nach wie vor gut im Mund sitzt.

Ter­min ver­ein­ba­ren: Band ab

Manch­mal befin­det sich auf den Backen­zäh­ne nicht nur ein auf­ge­kleb­tes Bra­cket. Viel­mehr umfasst ein Band den kom­plet­ten Zahn. Soll­te sich die­ses Band ein­mal gelo­ckert haben bzw. nicht mehr fest auf dem Zahn sit­zen, dann am bes­ten gleich einen Ter­min ver­ein­ba­ren. Denn hier könnt Ihr/können Sie nichts wei­ter tun. Der Pra­xis­ter­min soll­te mög­lichst gleich inner­halb einer Woche ver­ein­bart wer­den, da es sonst zu uner­wünsch­ten Zahn­be­we­gun­gen kom­men kann. Außer­dem könn­ten sich Kari­es ver­ur­sa­chen­de Spei­se­res­te im Bereich des gelo­cker­ten Ban­des abset­zen.

Bei einem gelo­cker­ten Band am bes­ten gleich die Pra­xis anru­fen und einen Ter­min ver­ein­ba­ren.

Ter­min ver­ein­ba­ren: Bra­cket lose bzw. ab

Bra­ckets wer­den auf die Zäh­ne geklebt. Sie ver­blei­ben in der Regel so lan­ge dort, bis der Kie­fer­or­tho­pä­de auf­grund des Behand­lungs­ver­laufs ent­schei­det, die­se wie­der zu ent­fer­nen. Löst sich ein Bra­cket vor­zei­tig, rutscht auf dem Draht hin und her oder fällt sogar kom­plett ab, dann bit­te schnellst­mög­lich einen Ter­min ver­ein­ba­ren. Da die Appa­ra­tur auf­grund des losen bzw. feh­len­den Bra­ckets nicht mehr voll­stän­dig ihre Wir­kung ent­fal­ten kann, soll­te hier unbe­dingt inner­halb einer Woche Abhil­fe geschaf­fen wer­den.

Ein Bra­cket hat sich gelöst.

Ter­min ver­ein­ba­ren: Plat­ten- oder Bogen­bruch

Ist die Zahn­span­ge gebro­chen, soll­te unbe­dingt gleich ein Ter­min mit der Pra­xis ver­ein­bart wer­den. Egal, ob die am Gau­men sit­zen­de Plat­te oder der um die Zäh­ne füh­ren­de Bogen durch­ge­bro­chen ist – dies müs­sen wir uns anse­hen.

Plat­ten­bruch

Bogen­bruch

Dr. Gun­di Min­der­mann & Kol­le­gen
Fach­zahn­ärz­te für Kie­fer­or­tho­pä­die

Dänen­stra­ße 2
27432 Bre­mer­vör­de

Tele­fon: 04761 70013
Tele­fax: 04761 70014
info@praxis-mindermann.de

Mon­tag
8.00–12.00 | 14.00–19.00 Uhr

Diens­tag
8.00–12.00 | 14.00–17.00 Uhr

Mitt­woch
8.00–12.00 | 14.00–18.00 Uhr

Don­ners­tag
8.00–12.00 | 14.00–17.00 Uhr