Vereinbaren Sie einen Beratungstermin bei uns! 04761 70013 info@praxis-mindermann.de
Beratungstermin vereinbaren

Kie­fer­or­tho­pä­den

Wir sind Fach­zahn­ärz­te für Kie­fer­or­tho­pä­die. Was bedeu­tet das?

Step­ping stones: Der Weg zum Fach­zahn­arzt für Kie­fer­or­tho­pä­die

Stu­di­um der Zahn­heil­kun­de (min­des­tens 5 Jah­re)

  • Die­ses Stu­di­um beinhal­tet zwei Staats­ex­ami­na, die jeder Zahn­arzt in Deutsch­land erfolg­reich bestan­den haben muss. Nach Abschluss des Stu­di­ums ist man Zahn­arzt, ein Gene­ra­list, der alle Gebie­te der Zahn­heil­kun­de in sei­ner Pra­xis nach einer ent­spre­chen­den Zeit als Vor­be­rei­tungs­as­sis­tent aus­üben darf.

All­ge­mein­zahn­ärzt­li­che Tätig­keit (min­des­tens 1 Jahr)

  • Auf dem Weg zum Fach­zahn­arzt für Kie­fer­or­tho­pä­die ist es wich­tig, einen all­ge­mein­zahn­ärzt­li­chen Über­blick über die Tätig­keit eines „Haus­zahn­arz­tes“ zu bekom­men (zum Bei­spiel Fül­lun­gen, Kro­nen, Par­odon­ti­tis etc.). Die all­ge­mein­zahn­ärzt­li­che Tätig­keit rückt zwar auf dem wei­te­ren Weg der Spe­zia­li­sie­rung in den Hin­ter­grund, aber ein fun­dier­tes Basis­wis­sen ist wich­tig, um „über den Tel­ler­rand“ schau­en zu kön­nen.

Spe­zia­li­sie­rung in einer wei­ter­bil­dungs­be­rech­tig­ten Pra­xis (min­des­tens 2 Jah­re)

  • Wie in ande­ren medi­zi­ni­schen Beru­fen auch, ist es mög­lich, sich auf ein Fach­ge­biet zu spe­zia­li­sie­ren, um sei­nen Pati­en­ten das größt­mög­li­che Wis­sen und damit die best­mög­li­che Behand­lung auf einem aktu­el­len wis­sen­schaft­li­chen Niveau anbie­ten zu kön­nen. Die­se Spe­zi­al­aus­bil­dung in einer Pra­xis dau­ert min­des­tens zwei Jah­re und muss nach­weis­lich durch vie­le Fort­bil­dun­gen und Kon­gress­be­su­che beglei­tet wer­den. Die Pra­xis, die jun­ge Kol­le­gin­nen und Kol­le­gen wei­ter­bil­den möch­te, muss sich in Nie­der­sach­sen einer ein­ge­hen­den Prü­fung durch die Zahn­ärz­te­kam­mer unter­zie­hen.
  • Bei uns in der Pra­xis beglei­ten wir seit 27 Jah­ren jun­ge Zahn­ärz­tin­nen und Zahn­ärz­te auf ihrem Weg zum Fach­zahn­arzt für Kie­fer­or­tho­pä­die. Die Wei­ter­ga­be unse­res Wis­sens und die Qua­li­täts­si­che­rung in die­sem Fach­ge­biet lie­gen uns sehr am Her­zen, damit Kin­der und Erwach­se­ne auch in Zukunft von umfas­send aus­ge­bil­de­ten Kol­le­gin­nen und Kol­le­gen behan­delt wer­den kön­nen.

Spe­zia­li­sie­rung in einer Uni­ver­si­täts­kli­nik (min­des­tens 1 Jahr)

  • Um sich voll­ends auf das Fach­ge­biet Kie­fer­or­tho­pä­die zu spe­zia­li­sie­ren, ist es wich­tig, ein uni­ver­si­tä­res Jahr zur Ver­tie­fung des inter­dis­zi­pli­nä­ren Arbei­tens zu absol­vie­ren. Die Wei­ter­bil­dung im Zuge des kli­ni­schen Jah­res an einer Uni­ver­si­täts­kli­nik ermög­licht das Erlan­gen die­ses kom­ple­xen Wis­sens. Par­al­lel fin­det dort täg­lich der fach­li­che Aus­tausch mit Kol­le­gin­nen und Kol­le­gen inner­halb der Abtei­lung für Kie­fer­or­tho­pä­die und fach­über­grei­fend (Chir­ur­gie, Zahnerhal­tung, Pro­the­tik) statt, sodass wäh­rend die­ses Jah­res ein Wis­sens­schatz auf­ge­baut wird, der ohne die Tätig­keit an einer Uni­ver­si­täts­kli­nik nicht erlangt wer­den kann.
  • Die uni­ver­si­tär beglei­te­te Behand­lung von Pati­en­ten mit mul­ti­plen Erkran­kun­gen – sowohl des Gesichts­schä­dels als auch des rest­li­chen Kör­pers, oft in Kom­bi­na­ti­on mit der Pla­nung einer chir­ur­gisch-ope­ra­ti­ven The­ra­pie die­ser Kin­der und Erwach­se­nen – berei­ten einen jeden Fach­zahn­arzt auf die Behand­lung und das Erken­nen solch schwer­wie­gen­der Erkran­kun­gen in sei­ner Pra­xis vor.
  • Somit kann man sich als Eltern­teil sicher sein, sei­nem Kind die best­mög­li­che Behand­lung zu ermög­li­chen, wenn man sich dem Fach­zahn­arzt für Kie­fer­or­tho­pä­die als Spe­zia­lis­ten anver­traut. Falls eine wei­ter­füh­ren­de Erkran­kung (z.B. kind­li­ches Rheu­ma) bei einem Kind vor­lie­gen soll­te, ist der Fach­zahn­arzt für Kie­fer­or­tho­pä­die durch sei­ne Aus­bil­dung in einer Uni­ver­si­täts­kli­nik best­mög­lich auf das Erken­nen einer sol­chen Erkran­kung vor­be­rei­tet.

Fach­zahn­arzt­prü­fung

  • Zum Abschluss der Wei­ter­bil­dung unter­zieht sich jeder ange­hen­de Fach­zahn­arzt für Kie­fer­or­tho­pä­die einer Prü­fung sei­ner Fach­kennt­nis­se durch ein Gre­mi­um aus hoch­ran­gi­gen Pro­fes­so­ren und erfah­re­nen Kie­fer­or­tho­pä­den. Im Zuge die­ser Prü­fung muss der ange­hen­de Spe­zia­list sei­ne Behand­lungs­er­geb­nis­se aus der Wei­ter­bil­dungs­zeit dar­stel­len und begrün­den kön­nen. Dar­auf­fol­gend wird sein Fach­wis­sen auf Mark und Bein geprüft. Wer die Fach­zahn­arzt­prü­fung erfolg­reich bestan­den hat, darf sich „Fach­zahn­arzt für Kie­fer­or­tho­pä­die“ oder „Kie­fer­or­tho­pä­de“ nen­nen.

Somit steht die­se Berufs­be­zeich­nung für eine außer­or­dent­lich struk­tu­rier­te und wis­sen­schaft­lich basier­te Spe­zia­li­sie­rung, die die best­mög­li­che Behand­lung von Kin­dern und Erwach­se­nen gewähr­leis­tet.

Abzu­gren­zen vom „Fach­zahn­arzt für Kie­fer­or­tho­pä­die“ sind fol­gen­de Bezeich­nun­gen:

  • Die Bezeich­nung eines Zahn­arz­tes als „Mas­ter of Sci­ence Kie­fer­or­tho­pä­die“ ist eine Zusatz­be­zeich­nung, die jeder All­ge­mein­zahn­arzt mit einer theo­re­ti­schen Fort­bil­dung z.B. im Aus­land erwer­ben kann. Der „Mas­ter of Sci­ence Kie­fer­or­tho­pä­die“ ent­spricht nicht der Aus­bil­dung eines Fach­zahn­arz­tes für Kie­fer­or­tho­pä­die.
  • Die Bezeich­nung eines Zahn­arz­tes mit dem „Tätig­keits­schwer­punkt Kie­fer­or­tho­pä­die“ zeigt ledig­lich, dass die­ser Zahn­arzt durch Selbst­ein­schät­zung sei­ne Tätig­keit in die­sem Bereich aus­übt und die­ses bei der Zahn­ärz­te­kam­mer des jewei­li­gen Bun­des­lan­des ange­mel­det hat. Die­se Bezeich­nung ent­spricht kei­ner struk­tu­rier­ten Wei­ter­bil­dung und kann von jedem All­ge­mein­zahn­arzt ange­mel­det wer­den.
  • In unse­rer Pra­xis befas­sen wir uns als Fach­zahn­ärz­te somit aus­schließ­lich mit dem Fach­ge­biet Kie­fer­or­tho­pä­die und freu­en uns, Sie und Ihr Kind wis­sen­schaft­lich fun­diert und auch mit ganz­heit­li­chen Metho­den behan­deln zu kön­nen.
 

Zahn­ärz­te

Dr. Gun­di Min­der­mann & Kol­le­gen
Fach­zahn­ärz­te für Kie­fer­or­tho­pä­die

Dänen­stra­ße 2
27432 Bre­mer­vör­de

Tele­fon: 04761 70013
Tele­fax: 04761 70014
info@praxis-mindermann.de

Mon­tag
8.00–12.00 | 14.00–19.00 Uhr

Diens­tag
8.00–12.00 | 14.00–17.00 Uhr

Mitt­woch
8.00–12.00 | 14.00–18.00 Uhr

Don­ners­tag
8.00–12.00 | 14.00–17.00 Uhr